So finden Sie uns.
Ludwigsluster Str. 48 / 19294 Neu Kaliß
Jetzt anrufen und Termin vereinbaren!
+49 (0) 38758 26414
Heilpraktiker
Heilpraktiker

Unsere Leistungen im Überblick

Die Spezialisten für Physiotherapie in Neu Kaliß.

Massagen

Die medizinische Massage ist eine nicht wegzudenkende Konstante in der Physiotherapie. Eine Massage fördert die Durchblutung, entspannt die Muskulatur, ist schmerzlindernd, entschlackt den Körper und verbessert neben Ihrem physischen auch Ihr psychisches Wohlbefinden.

Wir bieten Ihnen folgende Massagen:
• klassische Massage (Ganz- oder Teilkörpermassagen)
• Bindegewebsmassage
• Triggerpointmassage
• Fußreflexzonenmassage
• Sportmassage
• Massage mit Fangopackung
• Hot-Stone-Massage

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik umfasst eine Vielzahl einzelner therapeutischer Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Koordination. Sie verbessert die Kreislauffunktion und lindert Schmerzen. Ziel ist es ein besseres Verständnis für den eigenen Körper zu erlangen und so die Eigenaktivität zu fördern. Krankengymnastik wirkt gezielt auf Beschwerden, die meist mit Aktivitäts- oder Funktionseinschränkungen einhergehen, wie z.B. nach Verletzungen und Operationen.

Ultraschall- und Elektrotherapie

Unter der Elektrotherapie werden alle Behandlungsverfahren zusammengefasst, bei denen elektrischer Strom zur therapeutischen Zwecke angewendet wird. Die elektrische Spannung wird über Elektroden über die Hautoberfläche zugeführt dadurch werden die Nerven stimuliert - es wirkt schmerzlindernd.

Beispiele für Indikationen:
• Schmerzen am Bewegungsapparat
• Myogelosen
• Lähmungen
• chronische Polyarthritis
• Arthrosen
• Morbus Bechterew

Lymphdrainage

Das lymphatische System ist ein wichtiger Teil des menschlichen Immunsystems. Eine Störung des Lymphabflusses hat zur Folge, das chronischen Entzündungsprozesse in Gang gesetzt werden können.

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine komplexe physikalische Entstauungstherapie. Durch bestimmte Grifftechniken aus kreisenden und pumpenden Bewegungen wird die Lymphflüssigkeit durch sanften Druck aus dem Gewebe in die Lymphgefäße verschoben und abtransportiert. Die Manuelle Lymphdrainage wird bei ausgeprägten orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen angewandt, welche eine Schwellung zur Folge haben, wie zum Beispiel nach Operationen, Sportverletzungen, Blutergüsse, und rheumatischen Erkrankungen.

Osteopathische Techniken

Eine Störung in einem bestimmten Körperbereich ruft eine Störung an anderer Stelle hervor. Der Osteopath behandelt daher Teile des Knochengerüsts und des Bewegungsapparates, um auf diese Weise Dysfunktionen des Organismus zu beheben. Die Osteopathie geht davon aus, dass der Körper sich selbst heilen kann. Diese sogenannte Selbstregulierung basiert auf der Erkenntnis, dass unsere Körperfunktionen durch unsere Nervensysteme und Gefäßsysteme versorgt werden.

Durch eine sanfte manuelle Diagnostik wird das gestaute Gewebe wahrgenommen und durch verschiedene Behandlungsimpulse der Ausgleich gesucht. Die osteopathischen Techniken setzen bei den Ursache- und Folgeketten an, auf welcher der Körper mit Schmerzen, Verspannungen und Bewegungseinschränkungen reagiert.

Craniosakrale Therapie

Die Craniosacrale Therapie (auch Cranio-Sacrale Therapie oder Schädel-Kreuzbein-Therapie genannt) stammt aus der Osteopathie und ist eine alternativ medizinische Form der osteopathischen Heiltherapie.

Mit gezielten Handgriffen im Craniosacralen Rhythmus an Schädel, Nacken, Zungenbein, Kreuzbein, Wirbelsäule, Thorax, Zwerchfell, Becken und Füßen, erzeugt man ein Pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor). Das Ergebnis ist eine deutliche Verbesserung bei Schmerzen und Verspannungen.

Lasern

Die Lasertherapie ist ein sicheres Verfahren, das zur Behandlung von entzündeten Gewebe eingesetzt wird. Aber auch in der Schmerztherapie, bei Verletzungen, schlecht heilenden Wunden und Geschwüren, entzündliche Haut- und Schleimhauterkrankungen lassen sich beeindruckende Behandlungserfolge erzielen.

Beispiele für Indikationen:
• Verstauchungen
• Entzündungen
• Zerrungen
• Muskelfaserrisse
• Sehnenüberlastungen
• Hämatome
• Ödeme
• Tennisarm
• Lippenherpes
• Achillessehnenentzündungen
• Fersenschmerz mit und ohne Fersensporn
• Wundheilungsstörungen

Sport in der Gruppe

Gruppensport ist eine Prävention gegen dauerhafte körperliche Funktionsbeeinträchtigungen. Er dient der längerfristigen Nachbehandlung von Operationen oder Unfallfolgen und hilft Ihnen zur Wiedereingliederung in den Alltagsprozess.

In kleinen Gruppen, entsprechend Ihrem Alter und/oder Ihren körperlichen Einschränkungen betreuen wir Sie individuell in unserer Praxis.

Gern beraten wir Sie persönlich oder telefonisch zu Therapien und Anwendungen.